Klimaschutzkonzept "Schmölln klimaktiv"

Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit auf Grund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages, Förderkennzeichen: 03KS6298

  • Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit
  • Nationale Klimaschutzinititative
  • Projektträger Jülich
  • IAB - Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH

Im Vorhaben "Integriertes Klimaschutzkonzept - Schmölln klimaktiv" soll insbesondere der Stand der Energieerzeugung und der Energiebedarfsdeckung in Schmölln analysiert werden. Es werden die Potenziale der Erneuerbaren Energien - Photovoltaik, Solarthermie, oberflächennahe Geothermie, Wasserkraft, Windkraft, Wärme aus Abwasser, Biomasse - im Stadtgebiet ermittelt und die Möglichkeiten der Ablösung der herkömmlichen Energieträger durch erneuerbare Energien untersucht.
Im Klimaschutzkonzept sollen Maßnahmen zur Senkung des Energieverbrauches, zur Steigerung der Energieeffizienz und zur Erhöhung des Anteiles an erneuerbaren Energien aufgezeigt werden. 
Neben der Energieverwendung ist der Verkehr mit ca. 16 % die zweitgrößte Emissionsquelle für klimaschädliche Treibhausgase. In der CO2-Bilanz der Stadt wird der Sektor Verkehr mit analysiert und die Maßnahmen der Lärmschutzplanes in den Kontext des Klimaschutzes gestellt.

Projektkennzahlen

Projektlaufzeit

01. März 2014 - 31. Dezember 2014

Konzeptinhalt

  • Energie und CO2-Bilanz der Stadt Schmölln unterteilt in 30 nach Nutzungsstruktur und Bautzeitenklassen der Immobilien bestimmten Stadtquartieren,
  • Potenzialanalyse Erneuerbare Energie und Ennergieeffizienz, insbesondere Wärmeerzeugung
  • Treibhausgasemission des Verkehrssektors und Verbindung des Klimaschutzes mit dem Aktionsplan Lärmschutz,
  • Maßnahmepläne für kurz- mittel- und langfristige Maßnahmen zur Sicherung des Klimaschutzes,
  • Konzepte für Öffentlichkeitsarbeit und Maßnahmecontrolling

Quartiere der Stadt

Um auch innerhalb der Stadt Schmölln vergleichbare Ergebnisse hinsichtlich der Energieverbräuche, Emissionen und Einsätze Erneuerbarer Energien ableiten zu können, muss die Stadt in Quartiere eingeteilt werden. Diese Einteilung gestatte es zu dem, Handlungsschwerpunkte zu eliminieren.

Methodik zur Datenerfassung

Projektbeirat

Für eine ortskundige fachliche Begleitung, die Einbindung des Stadtrates in die Projektarbeit und zu Umsetzung der Konzeptes zur Öffentlichkeitsarbeit hat IAB Weimar die Bildung eines Projektbeirates angeregt.

Beteiligte an der Erarbeitung und Umsetzung des Konzepte

Beteiligte an der Erarbeitung und Umsetzung des Konzepte

Auftragnehmer zur Erstellung des Klimaschutzkonzeptes der Stadt Schmölln

IAB - Institut für Angewandte Bauforschung Weimar gGmbH
Über der Nonnenwiese 1
99428 Weimar

Telefon:

03643 8684-0

Telefax:

03643 8684-113

E - Mail:

kontakt(at)iab-weimar.de

Website:

http://www.iab-weimar.de

Alle Rechte vorbehalten. Design @ Nico Herbig. Website http://www.Nico-Herbig.de.
Durch Benutzung dieser Website akzeptieren Sie unsere Nutzungsbedingungen.