Knopf- und Regionalmuseum

Anschrift

Knopf- und Regionalmuseum
Sprottenanger 2/ Ronneburger Straße 90
04626 Schmölln

Telefon:

034491 76-260

Telefax:

034491 76-110

E - Mail:

stadtverwaltung(at)schmoelln.de

Website:

http://www.schmoelln.de

Öffnungszeiten

Freitag     13:00 - 16:00 Uhr
Samstag  13:00 - 18:00 Uhr
Sonntag   13:00 - 16:00 Uhr

Information: unser Museum ist leider nicht barrierefrei.

Vom 24.12. - 31.12. bleibt das Museum geschlossen.
Wir wünschen Ihnen und Ihren Liebsten eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit!

Wie bisher ist jedoch auch die Vereinbarung einer individuellen Besichtigung außerhalb der regulären Öffnungszeiten über die Mitarbeiterinnen des Bürgerservices unter 034491 76-0 oder 76-121 möglich.

Besucher, die die Knopf- und Knopfbearbeitungsmaschinen im Haus II des Museums in der Ronneburger Straße besichtigen möchten, melden sich bitte während der Öffnungszeiten im Museum am Sprottenanger.

Eintrittspreise

Innerhalb der Öffnungszeiten

Einzelkarte Normaltarif 2,50 €
Einzelkarte ermäßigter Tarif 1,50 €
Familienkarte (Max. 2 Erwachsene, 3 Kinder) 6,00 €
Gruppen ab 10 Personen 2,00 € p.P.


Ermäßigt sind Studenten, Schüler, Sozialpassinhaber, Schwerbeschädigte, Kinder bis 18 Jahre, Kinder unter 10 Jahren sind frei

Außerhalb der Öffnungszeiten

(ab 8 Personen) pro Person 2,50 € + 1,00 € Führung

Eiserne Steinnuss
Eiserne Steinnuss
Steinnuss
Steinnuss
Drehbank zur Knopfherstellung
Drehbank zur Knopfherstellung
Werkzeuge und Trachten
Werkzeuge und Trachten

Im 1997 eingerichteten Knopf- und Regionalmuseum wird ein umfangreicher Überblick über die wechselvolle Geschichte der Schmöllner Knopfindustrie gegeben, die weit in die zweite Hälfte des vergangenen Jahrhunderts zurückreicht.

Der Perlmutterknopfdrechsler Hermann Donath aus dem bei Schmölln gelegenen Dorf Altkirchen war es, der 1863 beim Schmöllner Stadtrat sein Gewerbe als Knopfmacher angemeldet und damit den Grundstein für die Schmöllner Knopfindustrie legte. Auf der Suche nach neuen Rohstoffen für die Knöpfe entdeckte Valentin Donath die Samen der Früchte der Steinnusspalme.

1867 begannen die Brüder Donath mit der Produktion von Steinnussknöpfen. Bis zur Jahrhundertwende entstanden in Schmölln 29 Knopffabriken. So war es folgerichtig, dass in Schmölln 1895 der Verband der Steinnussfabrikanten gegründet wurde. Heute gibt es in Schmölln noch zwei Knopffabriken, die Schmöllner Knopffabrik und die Firma Wolfgang Dick, die schon in der dritten Generation ausschließlich Knöpfe aus echtem Hirschhorn produziert.

Im Knopf- und Regionalmuseum erweist die Stadt Schmölln seiner jahrzehntelangen und die Stadt prägenden Industrie seine Referenz mit einer Dauerausstellung. Gezeigt werden hier vielerlei und verschiedene Knöpfe. Aber nicht nur Knöpfe aus dem Samen der Steinnuss, sondern auch eine Steinnuss selbst sowie Gerätschaften, Maschinen und eine Vielzahl von Originaldokumenten kann der interessierte Besucher in Augenschein nehmen.

10/11/18

Ausstellung "Spielkartenallerlei, gut gemischt.“

Sonderausstellung von Lothar Rutsch

im Knopf- und Regionalmuseum Schmölln
Sprottenanger 2

vom 11. Oktober 2018 bis 31. Dezember 2018

Eine Ausstellung der besonderen Art! Mit dieser Ausstellung sollen die Vielfalt der Karten, das Einfallsreichtum der Kartenmacher und die Schönheit und Einzigartigkeit der Kartenspiele dargeboten werden.

Spielkarten gibt es auf der ganzen Welt. Und jedes Kartenspiel erzählt seine eigene kleine Geschichte …

Seit 35 Jahren sammelt Lothar Rutsch mittlerweile Spielkarten. Der Auslöser war eine Skatkarte mit Altenburger Bauernhäusern und Trachten, die auch heute noch gedruckt wird. Sein Sammelgebiet ist weltweit und umfasst bereits um die 60 Länder.

Diese Ausstellung ist ein Auszug aus über 2.500 verschiedenen Kartenspielen und zeigt einzigartige und besondere Spielkarten in bunter Mischung.

Sonderausstellungen

Von Dezember bis Januar stellte Barbara Haubold ihre Kunst mit Merinowolle im Sonderausstellungsraum des Museums aus.

Zum Abschluss gab es einen Workshop, in dem den Teilnehmern das Malen mit Merinwolle schrittweise näher gebracht wurde.

Schmöllner Museumsknopf als Souvenir

Seit einger Zeit gibt es bei uns ein neues, typisches Schmöllner Souvenir zu erwerben: Der Museums-Knopf! Perfekt als Andenken, als Geschenk, für Sammler oder als Glücksbringer.

Der Knopf ist aus echter Steinnuss gefertigt, sauber mit Laser graviert und ca. 2cm groß.

Für 1,50€ ist er direkt in unserem Knopf- und Regionalmuseum sowie in unserem Bürgerservice am Amtsplatz 3 erhältlich.

Alle Rechte vorbehalten. Design @ Nico Herbig. Website http://www.Nico-Herbig.de.
Durch Benutzung dieser Website akzeptieren Sie unsere Nutzungsbedingungen.