Der Standesamtsbezirk Schmölln umfasst die Stadt Schmölln mit allen ihren Ortsteilen sowie Dobitschen, Heukewalde, Jonaswalde, Löbichau, Posterstein, Thonhausen und Vollmershain. 

Trauungsorte

Heirat im Rathaus Schmölln

Das altehrwürdige Gemäuer des Rathauses Schmölln gibt dem darin befindlichen Standesamt ein besonderes Flair. Im romantisch eingerichteten Trauzimmer empfängt Sie ein stilvolles Ambiente.

Im romantisch eingerichteten Trauzimmer empfängt Sie ein stilvolles Ambiente mit Platz für ca. 20 Gäste. Ihre Fahrt ins Eheglück ist im Standesamt Schmölln "Rund um die Uhr" möglich.

Die Standesbeamten der Stadt Schmölln wünschen allen Brautpaaren einen unvergesslichen Tag, eine gelungene Feier und vor allem ein gutes, harmonisches und erfüllendes Miteinander.

Heirat auf dem Ernst-Agnes-Turm

Auf der höchsten Erhebung des Pfefferberges wurde über Schmölln der 30 Meter hohe eiserne Aussichtsturm durch die Schmöllner Maschinenfabrik Paul Sylbe konstruiert und gebaut.

Die Einweihung des Turmes erfolgte am 28.04.1893 anlässlich der 40. Wiederkehr des Hochzeitstages des damaligen regierenden Herzogpaares und deshalb erhielt er den Namen „Ernst-Agnes-Turm“. Nach dem zweiten Weltkrieg rekonstruierten örtliche Handwerker den Turm, der heute als technisches Denkmal gilt.

Aus diesem Grund ist der Platz am Ernst-Agnes-Turm der ideale Ort für Ihre Hochzeit. 

Heirat auf Burg Posterstein

Den Weg ins Glück können Sie auch auf der über 800 Jahre alten Höhenburg in Posterstein antreten.

Malerisch gelegen, hoch über der Sprotte, wurde die Burg Posterstein in der zweiten Hälfte des 12. Jahrhunderts angelegt. Die über 800 Jahre alte Burg ist der touristische Magnet im Westen des Landkreises Altenburger Land.

Burg, Burgkirche und Park Posterstein sind der ideale und romantische Platz für Ihre Hochzeit.
Die Eheschließungen werden direkt durch das Standesamt Schmölln durchgeführt, welches auch sehr gerne Ihre Anmeldung entgegennimmt.

In der sehenswerten Burgkirche mit dem einmaligen barocken Schnitzwerk des Johannis Hopf aus dem Jahre 1689 bietet Ihnen die Kirchgemeinde die Möglichkeit, auch Ihre kirchliche Feier durchzuführen.

Livemusik ist an beiden Trauungsorten möglich. Im Standesamt Schmölln steht ein Klavier zur Verfügung.

Zwei ganz besondere neue Trauungsorte stehen seit 2017 zur Verfügung: die Heirat am Förderturm Löbichau, ehemaliges Bergbauareal, und am Ernst-Agnes Turm in Schmölln.

Fotos: Jens Paulat

Heirat auf dem Förderturm Löbichau

Die Gemeinde Löbichau ist die westlichste Gemeinde des Kreises Altenburger Land. Die Wappenzeichen zeugen von Geschichte, Vergangenheit und Zukunft.
So steht der Löwe für die Geschichte der Herzogin Anna Dorothea von Kurland, Hammer und Schlägel für den Uranbergbau und die Sonnenblumen für die prägende Landwirtschaft und den industriellen Neuanfang in der Gemeinde.

Mit der Erschließung der Uranbergbaubetriebe Beerwalde und Drosen entwickelte sich die Gemeinde zu einem Industriestandort. 1990 wurden mit Einstellung des Bergbaus die Sanierungs-, und Rekultivierungsarbeiten der Hinterlassenschaften begonnen.

Unter dem Titel „Resurrection Aurora“ verbindet das BUGA-Begleitprojekt die Geschichte des Bergbaus und seinen Landschaften mit Aspekten der Kunst und der Poesie. Der Förderturm Löbichau und die Halde Beerwalde wurden dabei zu ganz besonderen Wismut-Wahrzeichen: Eine Lindenallee führt von der Halde zum Turm, der zu einer Galerie unter freiem Himmel wurde. Hier stehen sieben Skulpturen unter dem Titel „Menschliche Dimensionen“. Hier wird die Natur ohne menschliche Eingriffe ganz sich selbst überlassen – als „respektiertes Areal“.

Aus diesem Grund ist der Platz am Förderturm Löbichau der ideale Ort für Ihre Hochzeit. 

Trauen Sie sich. Wir, das Standesamt Schmölln, Standesbeamtin Frau Kerstin Graefe und Standesbeamtin Birgit Petzold sind für Sie da und beraten Sie gern.
Beginnen Sie, liebe Brautpaare, Ihre Reise ins Glück in ein unbekanntes Land im Standesamt Schmölln.

Ansprechpartner

Stadtverwaltung Schmölln

Standesamt - Kerstin Graefe und Birgit Petzold

Öffnungszeiten

  • Montag: 09:00 - 12:00 Uhr
  • Dienstag: 09:00 - 12:00 und 14:00 - 18:00 Uhr
  • Mittwoch: geschlossen
  • Donnerstag: 09:00 - 12:00 und 14:00 - 17:00 Uhr
  • Freitag: geschlossen

Am 19.03.2024 ist das Standesamt nur bis 15 Uhr besetzt.